Dr. E.. Etoung ist Begründer der Motivations-Medizin und Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie.

Der durch sein langjährige berufliche Praxis erfahrene Arzt stammt aus einer Familie, in der Shamanismus, ganzheitliche Heilung, Philosophie und Erfolg wichtige Rollen gespielt haben.

Bereits seit frühester Kindheit wurde er in verschiedenen
Sicht-, Denkweisen und Heil-Techniken unterwiesen.

Davon wurde auch sein späterer, beruflicher Werdegang beeinflusst.

 

Dr. Etoung suchte schon früh nach handfesten Beweisen,
das die Stärke des Menschen in seinem Körper liegt.
Diese Motiviation führte ihn zuerst zum Biologie-Studium
in Kamerun und später zu dem Studium der Human-Medizin
nach Deutschland.

Letztendlich hatte jenes Wissen, welches ihm sein Vater und seine Umgebung vermittelt hatten,

als auch das in Universitäten erworbene Wissen und die spätere Berufs-Praxis zu einem Ergebnis gebracht:

Die Zelle, als die kleinste selbstständige Einheit des Lebendigen,
ist der beste Lehrmeister.

Nach über 15 Jahren klinischer Erfahrung und oberärztlichen Tätigkeiten stellte er als ganzheitlich tätiger Internist fest,
dass die meisten von ihm behandelten Menschen mit ihrem Leben unzufrieden waren. Dies löste bei einigen sogar organische Beschwerden aus, welche oft Ursache für eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus war.

Im Laufe seiner beruflichen Laufbahn entwickelte Dr. Etoung sein eigenes Konzept für die ärztliche Gesprächsführung, um sowohl kranke als auch gesunde Menschen dabei zu beraten, wie sie ihr Potential erkennen und ihre Persönlichkeit entwickeln können, um ihr Leben, privat oder beruflich bewusster zu führen. Diese motivationsorientierte Gesprächsführung, gab bereits vielen stationär in Klinken aufgenommenen „Patienten“ ein neues Bewusstsein im Umgang mit ihrem Leben und ihrem Körper.

Aufgrund der sehr guten Resonanz bei den „Patienten“ in der Abteilung für Coloproktologie des Marien-Hospitals Bottrop,
in dem schwer kranke Menschen mit Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn und colorektalen Karzinomen behandelt wurden, führte
Dr. Etoung die erste nicht randomisierte Studie im Rahmen einer Vor- und Nach-operativen Behandlung durch. Dieses Konzept geht weit über die medizinische Komponente hinaus.

 

Dieses sogenannte MotiMed®-Konzept stellte Dr. Etoung
in weiterer Folge 2013 mit großem Anklang auf einem Wirtschaftsforum in New Hamsphire, USA vor. Das Konzept wurde 2015 publiziert.